WOMENCOMBAT - Ein System zum Erlernen von einfachsten und schnellen Gegenmassnahmen für Frauen gegen verbale und nonverbale Angriffe

Regelmässige Seminare

Themenauszug: Erkennen und Bewältigen von Gefahrensituationen im Allgemeinen, Körpersprache, Grenzen setzen – verbal und nonverbal, Schlagtechniken, Tritte, Kniestösse, Abwehr von verschiedenen Angriffen unterschiedlicher Aggressivität, mentale Stärke. Der Einstieg ist jederzeit möglich.

Wir bieten spezielle Präventionstage für Frauen an (ca. 2 Sonntage pro Jahr) und repetieren die Techniken in den übrigen CLOSECOMBAT Kursen (KM+ / DRILLDAY). Leitung: Leo Chin, Kristin Buchbinder und andere Instruktoren. Kosten: CHF 110.- pro Kurstag (Mitglieder CLOSECOMBAT / ASC: CHF 90.-). Kursort: Asia Sport Center, Culmannstrasse 56, 8006 Zürich.

Factsheet WOMENCOMBAT

CLOSECOMBAT-Agenda

Anmelden

Training

Mit realitätsnahen Übungen werden die Teilnehmerinnen individuell trainiert. Der Schwierigkeitsgrad wird kontinuierlich angehoben und auf die teilnehmenden Frauen abgestimmt. Durch wiederkehrende, stressvermittelnde Mann-gegen-Frau-Übungen lernen die Teilnehmerinnen ihre persönlichen Fähigkeiten und Grenzen kennen.

Sich mit alltäglichen Gegenständen effektiv zur Wehr zu setzen, ist Teil des Systems. Diese Fertigkeiten werden nach Erlangen der Basiskenntnisse im Training vermittelt.

Das Training eignet sich für Frauen ab 16 Jahren. Spezielle Vorkenntnisse sind keine nötig. Wir sprechen Deutsch und Englisch.

Q&A

WER STEHT HINTER WOMENCOMBAT? Leo Chin, J+S Experte für Karate, Experte Erwachsenensport (esa) und langjähriger Instruktor für Selbstverteidigungs- und Kampfsport-Kurse sowie Kristin Buchbinder, CLOSECOMBAT Instruktorin in KRAV MAGA und SELF DEFENSE gewähren einen hohen Qualitätsstandard für die Teilnehmerinnen.

IST WOMENCOMBAT EINE ANDERE ART VON KAMPFSPORT? Nein – das System beinhaltet Elemente der Selbstbehauptung und Selbstverteidigung. Typische Elemente von traditionellen Kampfsportarten wie KATA oder Formen sowie sportliche Wettkämpfe sind in WOMENCOMBAT nicht zu finden.

DÜRFEN DIE LEBENSPARTNER DER TEILNEHMENDEN DIE LEKTIONEN BESUCHEN? Erfahrungsgemäss empfinden die Teilnehmenden den Besuch von Aussenstehenden unterschiedlich störend oder motivierend. Gerne dürfen Lebenspartner oder Nahestehende der Teilnehmenden dem Training zu im Voraus definierten Daten und Zeiten als Zuschauer beiwohnen. Danke für Ihr Verständnis.

WERDEN DIE ERFOLGE DER TEILNEHMER MIT GRADUIERUNGEN ODER FARBIGEN GÜRTELN AUSGEZEICHNET? WOMENCOMBAT kennt keine Grade oder Auszeichnungen für Teilnehmende. Auf Wunsch wird den Teilnehmerinnen eine schriftliche Teilnahmebestätigung ausgestellt (z.B. einmal jährlich oder bei Austritt).

WIE OFT TRAINIEREN DIE TEILNEHMER? Das Training wird in jeweils ca. 3-stündigen Lektionen alle 2 Monate angeboten. Andere Trainingsintervalle sind denkbar und können bei genügender Nachfrage angeboten werden.

WIE SIND DIE ZAHLUNGSMODALITÄTEN? Die Kursgebühren sind jeweils in Bar vor Kursbeginn direkt vor Ort zahlbar. Vorauszahlung per Bank ist möglich.

DÜRFEN BEI WOMENCOMBAT KURSEN AUCH MÄNNER MITMACHEN? Dieses Angebot richtet sich an Frauen, wenn auch regelmässig ausgesuchte und qualifizierte männliche Angreifer mittrainieren, um ein möglichst realitätsnahes Training zu ermöglichen. Für Männer bestehen andere CLOSECOMBAT Angebote.

ICH WÜRDE LIEBER NICHT MIT MÄNNERN TRAINIEREN – AUCH NICHT MIT ASSISTENZTRAINERN? Wir sind der Meinung, dass Ihnen im Training ohne reale Angriffsszenarien wichtige Erfahrungen fehlen werden. Sie können natürlich auf die Übungen gegen männliche Angreifer verzichten und dies den anderen Teilnehmerinnen überlassen. Bitte melden Sie uns diesen Wunsch vor Trainingsbeginn.

WIE FIT MUSS ICH FÜR DIESES TRAINING SEIN? Je besser Ihr Gesundheitszustand ist, je mehr profitieren Sie vom Training. Verletzungen oder chronische Krankheiten sollten Sie der Kursleitung mitteilen und gemeinsam besprechen, ob ein Training sinnvoll ist oder nicht. Alle Angaben werden vertraulich behandelt.

MEINE STATUR IST KLEIN UND ZIERLICH – MACHT DAS TRAINING SINN? WOMENCOMBAT-Training macht auf jeden Fall Sinn – auch für kleine, zierliche Frauen. Wir zeigen Ihnen auf, wo Ihren persönlichen Möglichkeiten Grenzen gesetzt sind und besprechen mit Ihnen alternative Strategien.

ICH BIN ÜBERGEWICHTIG UND/ODER UNBEWEGLICH – MACHT DAS TRAINING SINN? Antwort siehe vorherige Frage.

WANN BIN ICH ZU ALT FÜR WOMENCOMBAT? Mit zunehmendem Alter können einzelne körperliche Fähigkeiten und Fertigkeiten langsam aber kontinuierlich abnehmen (z.B. Balance, Kraft, Ausdauer, Konzentrationsfähigkeit etc.). Eine definitive Altersgrenze für unser Training gibt es nicht. Solange Sie die Übungen schmerzfrei ausüben können, sind Sie mit von der Partie. Gerne beraten wir Sie individuell.

IST WOMENCOMBAT GEFÄHRLICH? Im Training achten wir auf möglichst verletzungsfreien Umgang mit unseren Mitmenschen. Ganz ausschliessen können wir Verletzungen allerdings nicht (wie übrigens bei allen Sportarten mit direktem Kontakt zu anderen Teilnehmenden). Sie sind selbst für ausreichenden Versicherungsschutz verantwortlich und verpflichten sich, andere Teilnehmerinnen nicht absichtlich zu verletzen. Die Organisatoren, Instruktoren, Assistenztrainer und CLOSECOMBAT lehnen jede Haftung ab.

*****

Kontakt


Adresse

  • CLOSECOMBAT
  • c/o Leo Chin
  • Krebsbachweg 6
  • CH-8134 Adliswil
  • ☎ +41 79 421 56 57
  • ✉ info@closecombat.ch

Trainingsort

  • Asia Sport Center
  • Culmannstrasse 56
  • CH-8006 Zürich
  • www.asc.ch

TOP